Die Ergebnisse vom Wochenende

Das war nicht wirklich ein gutes Wochenende für die HVL Teams. Es gab fünf Niederlagen und lediglich ein Remis.

Zum Auftakt verlor erwartungsgemäß die 3. Herren ihr Auswärtsspiel in Dannenberg. Die Gastgeber hatten „sportlich fair“ die Bitte des HVL, das Spiel zu verlegen, abgelehnt. Gleiches passierte übrigens auch schon der HSG Elbmarsch am ersten Spieltag, die daraufhin in Unterzahl in Dannenberg antraten und mit 60-15 unterlagen. Ganz so schlimm war es für die HVLer nicht, was an der guten Moral der Truppe um Torwart Thomas Wenda und dem Ex-Dannenberger Hauke Günther lag. Auf dem Feld spielten für den HVL zwei Linksaußen, zwei Rechtsaußen, ein Rückraumspieler und als Feldspieler Torwart Matze Gabbert durch und trotzdem gelang es den Gastgebern nicht, sich in der ersten Halbzeit entscheidend abzusetzen. Die Angst bei den Wendländern vor den ziemlich dezimierten Oldies des HVL war übrigens so groß, dass man sogar noch drei Spieler aus dem Landesligakader einsetzen musste. Am Ende ein glanzloser 30-12 (Halbzeit 16-7) Sieg des MTV. In der Tabelle ist für die Oldies noch nix passiert. Man liegt immer noch in Schlagdistanz zu Tabellenführer Bardowick und im Gegensatz zu den Wendländern geht es dem HVL sowieso nur um Freizeitspaß am Handballspielen.

Am Sonntagvormittag unterlag die gemischte 2. E-Jugend im Heimspiel dem Tabellenführer Eyendorf mit 8-23.

Die männliche A-Jugend holte anschließend im Auswärtsspiel beim 28-28 (Halbzeit 15-15) einen Punkt beim MTV Tostedt. Acht Minuten vor Schluss lagen die HVL Jungs noch 26-23 zurück, aber Dank einer Energieleistung führte man dann plötzlich zwei Minuten vor Schluss sogar mit 27-28, musste dann aber noch den Ausgleich hinnehmen. Beste Werfer für den HVL waren Leonhard von Freymann (9) und Lennard Mattis Wiethe (8 Tore).

Das Spitzenspiel 1. gegen 2. der männlichen D-Jugend verlor der HVL in eigener Halle gegen die HF Altmark-Wendland deutlich mit 19-34 (Halbzeit 9-17). Insbesondere den Toptorschützen der Gäste, Johann Otte (11 Treffer) bekamen die HVL-Jungs nicht in den Griff.

Eine deutliche 22-34 (Halbzeit 12-19) Niederlage kassierte auch die männliche C-Jugend im Auswärtsspiel beim HSV Warberg/Lelm. Die ersten 15 Minuten waren recht ausgeglichen, aber dann setzten sich die Gastgeber deutlich ab und führten schon zur Halbzeit mit sieben Toren.

Den Abschluss am Sonntagabend machte die 2. Herren des HVL beim Auswärtsspiel beim MTV Fichte Winsen/Aller. Mit knappem Kader verlor die Truppe von Trainer Sascha Borbe mit 21-27 (Halbzeit 11-14). Beste Torschützen Lasse Voß (7) und Ole Florin (5 Treffer).

Weiter geht es für die HVL Teams schon am kommenden Dienstag mit dem Nachholspiel der weiblichen B-Jugend um 19.00 Uhr in Neu-Wulmstorf.

 

Am Wochenende gibt es dann wieder fünf Heimspiele in Oedeme. Unter anderem treffen die Oberligadamen am Samstag um 17 Uhr auf Eintracht Hildesheim und die 1. Herren spielt ebenfalls am Samstag um 19.30 Uhr gegen die 2. Vertretung des TV Oyten.

Allen einen guten Start in die Woche!!

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.  Mehr erfahren