Erfolgreicher Ausflug der mB nach Aurich

Nach dem unnötigen Punktverlust vor einer Woche gegen Wilhelmshaven sah es auch im zweiten Spiel der männlichen B-Jugend des HVL in Aurich lange nach einer unnötigen Niederlage aus. Trotz frühzeitiger Anreise, gemeinsamen Mittagessen und einem Spaziergang durch den Auricher Hafen waren die Jungs vom Trainergespann  Van Den Berg/Cloppenburg in der ersten Halbzeit insbesondere im Angriff leider nicht wach. Zahlreiche technische Fehler und unkonzentrierte Würfe nutzten die Ostfriesen für einfache Tore und führten nach 19 Minuten 10-7 und zur Halbzeit 13-10. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr der Lüneburger um den Mittelblock Lasse Cloppenburg, Hendrik Heinze und Ben Reinhardt dann sehr stabil und liess insgesamt auch Dank guter Torhüterleistungen nur 8 Gegentore zu. Es dauerte allerdings bis zur 37. Minute und einem 16-19 Rückstand bis den HVL-Jungs auch vorne etwas mehr einfiel. Endlich wurde mit dem notwendigen Tempo nach vorne gespielt, die Chancen auch konsequent genutzt und nach drei Toren in Folge von Linksaußen Cameron  Green führte der HVL fünf Minuten vor Schluss erstmals mit 20-19. Anders als beim Heimspiel gegen Wilhelmshaven gaben die Jungs das Spiel nicht mehr aus der Hand, zumal sich die Auricher in den letzten Minuten durch Undiszipliniertheiten (Ball nach dem Pfiff wegwerfen, Wechselfehler, Schiedsrichterbeleidigung) selbst unnötig schwächten. Am Ende ein verdienter 24-21 Arbeitssieg. Am nächsten Sonntag um 16 Uhr steht in Oedeme das schwere Heimspiel gegen Titelfavorit Horneburg an.

Für den  HVL spielten : Soyeaux und Raulf mit solider Leistung im Tor, Cloppenburg (4), Green (5), Piepenbrink (1), Kanagasabai, Kröowski, Heinze, Tran (1), Reinhardt (10), Detgen, Weiß (3)