nuLiga Spielplan des HVL

Spielbetriebvorschau

Besucht den HVL bei Facebook

nuLiga SG Adendorf/Scharnebeck

Spielbetriebsvorschau

Besucht die SG bei Facebook

Website des HVN

Hier geht es zum HVN

Website der Region Lüneburger Heide

Hier geht es zur Region

wC I-Jugend

Mannschaftsdetails

Spielklasse: Vorrunde Oberliga wC Nord

Trainer: Marcus Krause
Betreuer: Ilja Strunk
 
Training:
Montag 17:00 - 18:30 Uhr BBS Lüneburg I, Spillbrunnweg
Donnerstag 17:00 - 19:00 Uhr Sporthalle Johanneum
Freitag 18:00 - 20:00 Uhr Sporthalle Johanneum

Tabelle und Spielplan

Spielplan

Tabelle

Spielberichte

 

Spielberichte Vorrunde Oberliga 1. weibliche C-Jugend  

HVL besiegt MTV Eyendorf (25:10)

Gegen den vermeintlich schwächsten Gegner in der Vorrunde zur Oberliga startete der HVL-Motor ziemlich stockend. Das eigentliche „Prunkstück“ der HVL Mädchen – die starke Abwehrarbeit – wurde diesmal viel zu sorglos betrieben, so dass Eyendorf nach einer schnellen 3:0 Führung Tot-um-Tor aufholen konnte.

Nach einer Auszeit beim Stand von 5:4 nach 12 Minuten, genommen von HVL Trainer Marcus Krause, und einer sehr deutlichen Ansprache wurde dann vom HVL zumindest phasenweise wieder mehr Handball gespielt. Mit einem Halbzeitstand von 12:4 für den HVL ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang erzielte der HVL dann 7 Treffer hintereinander, so dass das Spiel spätestens nach 38 Minuten entschieden war. Leider passte sich der HVL dann aber wieder dem schwachen Niveau der Gastgeberinnen an, produzierte reihenweise technische Fehler und vergab zahlreiche Torchancen auf einen deutlich höheren Sieg, der heute möglich gewesen wäre, wenn nicht sogar hätte eingefahren werden müssen. Michelle Hasemann „versauerte“ regelrecht am Kreis und auch die Außenspielerinnen konnten sich kaum in Szene setzen. Letztlich war es ein Arbeitssieg und der HVL nahm 2 wichtige Punkte aus Eyendorf mit. Zu gefallen wusste immerhin Lara Mildner, die 4 schöne Treffer erzielte und auch die beiden Torhüterinnen des HVL hielten was zu halten war.

Es spielten: Gronewold, Kaspers – Strunk (8), Fritz (5), Mildner (4), Ungermann (4), Stemmann (2), Hasemann (1), Brune (1), Heimke, Tebrügge.

 

HVL besiegt TUS Jahn Hollenstedt in einem Nervenspiel mit 16:15

Gerade einmal 20 Stunden nach dem Spiel in Eyendorf gastierte der bis dato ungeschlagene Tabellenführer, der TUS Jahn Hollenstedt, beim HV Lüneburg. Obwohl nach dem unerwarteten Erfolg gegen die „Übermannschaft“ aus Stade favorisiert, startete der HVL nervös und äußert zögerlich in das Spitzenspiel. Kaum ein Angriff wurde konsequent zu Ende gespielt, so dass es nach gut 15 Minuten gerade einmal 4:3 für den HVL stand. Immerhin gelang den Lüneburgerinnen nach einer ersten Auszeit ein Zwischenspurt mit 6 Toren in Folge, so dass zur Halbzeit ein vermeintlich komfortabler Vorsprung zu Buche stand (11:4).

Wer aber nun dachte, das Spiel sei damit entschieden, der hatte sich gründlich getäuscht. Fehler auf Fehler unterliefen den HVL Mädchen, die von den Hollenstedterinnen konsequent durch mehrere Tempogegenstöße bestraft wurden. Auch eine Auszeit beim Stand von 12:11 brachte die mittlerweile völlig verkrampften HVL Mädchen zunächst nicht zurück in die Erfolgsspur.

Aber der HVL biss sich regelrecht doch noch einmal zurück in die Partie, kämpfte nun noch vehementer in der Abwehr um jeden Zentimeter und „erzwang“ geradezu durch Ronja Fritz, Kaja Ungermann und Franziska Strunk die letzten wichtigen Lüneburger Treffer. Auch der allerletzte Angriff der Hollenstedterinnen 40 Sekunden vor Schluß wurde noch einmal mit vereinten Kräften erfolgreich abgewehrt.

Dieses Spiel wurde am Ende nur in der Abwehr entschieden – und so kann man auch mal mit nur 16 erzielten Treffern ein Spiel gewinnen…Am Ende dieses Doppelspieltages übernahm der HVL dann doch noch die Tabellenführung in der Vorrunde zur Oberliga Nord. Herzlichen Glückwunsch !!!

Es spielten: Gronewold, Kaspers – Strunk (8), Fritz (5), Mildner (4), Ungermann (4), Stemmann (2), Hasemann (1), Brune (1), Heimke, Tebrügge.